0
Ende der Fahrt: Der Seat landete nach dem Überschlag auf dem Dach neben der Auffahrt zum Ostwestfalendamm. - © Polizei
Ende der Fahrt: Der Seat landete nach dem Überschlag auf dem Dach neben der Auffahrt zum Ostwestfalendamm. | © Polizei

Bielefeld Bielefelderin überschlägt sich mit Auto auf dem Ostwestfalendamm

Auf regennasser Straße die Kontrolle verloren. Verletzte Fahrerin kommt in Klinik

Jens Reichenbach
14.08.2019 | Stand 14.08.2019, 12:50 Uhr

Bielefeld. Eine 32-jährige Bielefelderin ist am späten Dienstagabend von der Fahrbahn des Ostwestfalendamms (OWD) abgekommen und hat sich anschließend mit ihrem Wagen überschlagen. Sie verletzte sich und musste ins Krankenhaus gefahren werden. Wie Polizeisprecher Michael Kötter mitteilte, ereignete sich der Unfall „aus bislang unbekannter Ursache". Die Bielefelderin war kurz nach 23.30 Uhr mit ihrem Wagen auf dem Weg von Quelle auf den OWD in Richtung Innenstadt. Zunächst hielt sie noch wegen einer roten Ampel unter der OWD-Brücke. Als die Ampel auf Grün schaltete, „beschleunigte die 32-Jährige mit ihrem Seat auf dem nassen rechten Fahrstreifen die Auffahrt bergauf", so Kötter. Beim Beschleunigen auf regennasser Straße verlor sie die Kontrolle Plötzlich verlor sie die Kontrolle über ihr Auto und geriet nach links auf den Grünstreifen. Dort überschlug sich ihr Wagen und kam erst auf dem Dach liegend zum Stillstand. Eine alarmierte Rettungswagenbesatzung versorgte die Verletzte und brachte sie anschließend ins Krankenhaus. Der Seat war nicht mehr fahrbereit und musste geborgen und abgeschleppt werden. Polizeibeamte schätzten den Sachschaden auf 4.000 Euro.

realisiert durch evolver group