0
Der große Moment: Eduard Wiebe (l.) und Andreas Neitzel am Dienstagabend nach dem Gewinn der Erfinder-Show "Das Ding des Jahres". Danach wurde im Filmstudio kräftig gefeiert. - © Willi Weber
Der große Moment: Eduard Wiebe (l.) und Andreas Neitzel am Dienstagabend nach dem Gewinn der Erfinder-Show "Das Ding des Jahres". Danach wurde im Filmstudio kräftig gefeiert. | © Willi Weber

Bielefeld Bielefelder Erfinder der Rolli-Kupplung feiern rauschende Siegesparty

Nach Gewinn einer Tüftlershow und 100.000 Euro holen Andreas Neitzel und Eduard Wiebe nur kurz Luft, dann wollen sie ihr Produkt noch weiter verbessern

Susanne Lahr
27.03.2019 | Stand 27.03.2019, 16:02 Uhr

Bielefeld. Die Nacht war extrem kurz für die Bielefelder Andreas Neitzel und Eduard Wiebe. Die großen Gewinner der TV-Show "Das Ding des Jahres" haben maximal zwei, drei Stunden geschlafen. "Alles war super aufregend", erzählt Andreas Neitzel. Nachdem ihr "Rollikup" die Jury und das Publikum der Erfinder-Sendung am Dienstagabend überzeugt hatte, gab es die After-Show-Party im Filmstudio. "Und später ging die Fete mit den Mitfinalisten bis in die frühen Morgenstunden weiter." Die NW erreichte die glücklichen Tüftler beim Entpannungsspaziergang am Rhein, bevor sie sich am Nachmittag auf den Heimweg machen wollten.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group