Der Bielefelder Personaldienstleister Teilzeit Thiele wird Teil der Tempton-Gruppe. - © picture alliance / blickwinkel/McPHOTO/M. Gann
Der Bielefelder Personaldienstleister Teilzeit Thiele wird Teil der Tempton-Gruppe. | © picture alliance / blickwinkel/McPHOTO/M. Gann

Bielefeld Insolventer Personaldienstleister Teilzeit Thiele wird übernommen

Tempton-Gruppe übernimmt alle Zeitarbeitnehmer

Björn Vahle
05.03.2019 | Stand 05.03.2019, 18:17 Uhr

Bielefeld. Der zweitgrößte Personaldienstleister in OWL, Teilzeit Thiele, ist zum 1. März vom Konkurrenten Tempton übernommen worden. Das teilte Tempton am Dienstag mit. Bei Teilzeit Thiele arbeiten etwa 1.500 Menschen, die meisten sollen übernommen. "Durch die übertragende Sanierung konnten nahezu sämtliche Arbeitsplätze dauerhaft gesichert werden", heißt es in einer Firmenmitteilung. Wie viele Arbeitsplätze genau wegfallen, ist noch unbekannt. Die Tempton-Gruppe soll mit den neuen Mitarbeitern insgesamt 7.000 Menschen beschäftigen. Zuletzt bezifferte das Unternehmen die Mitarbeiterzahl mit "ca. 6.000". Ein Sprecher der mit der Insolvenz beauftragten Sachwalter sagte auf Anfrage, alle externen Beschäftigte, die über Teilzeit Thiele angestellt seien, würden von Tempton übernommen. Im Verwaltungsbereich habe es allerdings einige Kündigungen gegeben, die Rede ist von weniger als zehn Mitarbeitern. Teilzeit Thiele war Anfang des Jahres auf Investorensuche gegangen. "Wir sind zuversichtlich, einen Investor für das renommierte Unternehmen zu finden", hatte Sachwalter Stefan Meyer gesagt. Mit Tempton ist er nun gefunden. Teilzeit Thiele hatte im Dezember für Teile der Unternehmensgruppe (rund 1.500 Mitarbeiter) beim Amtsgericht Bielefeld die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung beantragt. Die Unternehmensgruppe besteht aus acht Gesellschaften mit 17 Standorten. Betroffen waren die Teilzeit Thiele GmbH & Co. KG, die Teilzeit Thiele GmbH Paderborn, die Teilzeit Thiele GmbH Minden, die Teilzeit Thiele Personal GmbH Minden und die Teilzeit Thiele Personal GmbH Hannover. Dagegen seien die Teilzeit Thiele Akademie GmbH und die TT2 Arbeitssicherheit GmbH nicht von der Insolvenz betroffen. Grund für die Misere seien verlustträchtige Geschäftsvorgänge außerhalb des Kerngeschäftes, „die ausschließlich durch einen ehemaligen und in 2017 freigesetzten Geschäftsführer verursacht worden sind", hieß es.

realisiert durch evolver group