0
Kritisieren die Stadt: Rund 50 Menschen hatten sich am Samstag in der Sperberstraße versammelt, um mit Plakaten und Lautsprechern auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen. Beobachtet wurden sie von einigen Security-Mitarbeitern. Die hatte die BIMA beauftragt, um Hausbesetzungen zu verhindern. - © Christian Mathiesen
Kritisieren die Stadt: Rund 50 Menschen hatten sich am Samstag in der Sperberstraße versammelt, um mit Plakaten und Lautsprechern auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen. Beobachtet wurden sie von einigen Security-Mitarbeitern. Die hatte die BIMA beauftragt, um Hausbesetzungen zu verhindern. | © Christian Mathiesen

Bielefeld Protest gegen Leerstand der Britenhäuser: "Wohnungen vergammeln"

Kundgebung: An der Sperberstraße und an der Kölner Straße stehen bereits seit einiger Zeit Häuser leer. Eine Initiative spricht von einem Skandal und fordert, dass dort Bedürftige untergebracht werden sollen

Benedikt Schülter
26.11.2018 | Stand 26.11.2018, 11:04 Uhr
Ingo Kalischek

Bielefeld. Einerseits suchen viele Menschen in der Stadt eine Wohnung. Andererseits stehen einige Wohnungen seit Jahren leer. Das können viele Bielefelder nicht nachvollziehen. Sie fordern, dass die Wohnungen zumindest für besonders Bedürftige freigegeben werden sollen. In einer Kundgebung machten sie am Samstag auf ihr Anliegen aufmerksam.

realisiert durch evolver group