0
Die tägliche Ration, die er zum Überleben braucht: Marc Wübbenhorst ist an der seltenen Krankheit Diabetes insipidus renalis erkrankt. Weil seine Niere vermehrt Wasser ausschüttet, muss er täglich 20 Liter Wasser trinken. - © Christian Weische
Die tägliche Ration, die er zum Überleben braucht: Marc Wübbenhorst ist an der seltenen Krankheit Diabetes insipidus renalis erkrankt. Weil seine Niere vermehrt Wasser ausschüttet, muss er täglich 20 Liter Wasser trinken. | © Christian Weische

Bielefeld Seltene Krankheit: Bielefelder muss täglich 20 Liter Wasser trinken

Leben am Limit: Der Bielefelder Marc Wübbenhorst leidet unter einer seltenen Stoffwechselerkrankung. Seine Niere schüttet vermehrt Wasser aus. Noch nie hat er länger als zwei Stunden geschlafen

Alexander Lange
29.11.2017 | Stand 30.11.2017, 14:16 Uhr

Bielefeld. Für Pessimisten ist das Glas halb leer, für Optimisten ist es halb voll. Für Marc Wübbenhorst ist das Glas immer halb voll - und das im doppelten Sinn. Denn Marc Wübbenhorst ist seit seiner Geburt an einer seltenen Stoffwechselkrankheit namens Diabetes insipidus renalis erkrankt. Weil seine Niere vermehrt Wasser ausschüttet, ist er gezwungen, täglich rund 20 Liter Wasser zu trinken. Tut er das nicht, stirbt er. Bereits zwei Stunden ohne etwas zu trinken werden für den Sennestädter lebensbedrohlich. Dementsprechend oft muss Marc Wübbenhorst auch zur Toilette gehen: "Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie länger als zwei Stunden geschlafen."

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group