0
Jubel: Ilka Boskugel, Heike Brumme, Daniela Schmidt-Müller (alle Schulpflegschaft), Frank Elbracht (Sprecherrat der Realschulen), Anke Schweser (Mutter), Natascha Kunert-Möller (Schulleiterin Realschule Jöllenbeck) und Andrea Reckefuß (stellvertretende Schulleiterin Bosse-Realschule, v. l.). - © Christian Weische
Jubel: Ilka Boskugel, Heike Brumme, Daniela Schmidt-Müller (alle Schulpflegschaft), Frank Elbracht (Sprecherrat der Realschulen), Anke Schweser (Mutter), Natascha Kunert-Möller (Schulleiterin Realschule Jöllenbeck) und Andrea Reckefuß (stellvertretende Schulleiterin Bosse-Realschule, v. l.). | © Christian Weische

Bielefeld Rat beschließt: Die Bosseschule bleibt

Rat hat am Mittwochabend den Schließungsbeschluss des Schulausschusses korrigiert. Eltern hatten für den Erhalt der Schule gekämpft

Ariane Mönikes
08.11.2017 | Stand 09.11.2017, 09:36 Uhr
Die Bosse-Realschule darf weiter arbeiten. - © Sarah Jonek
Die Bosse-Realschule darf weiter arbeiten. | © Sarah Jonek

Bielefeld. Aufatmen an der Bosseschule: Die Realschule bleibt bestehen. Das hat der Rat der Stadt am Mittwochabend entschieden und damit den Beschluss des Schulausschusses vom 17. Oktober korrigiert. Der hatte sicht – gegen die Stimmen von CDU, FDP und BfB – für eine Schließung ausgesprochen. Am Abend ist dann die Paprika-Koalition zurückgerudert.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren