0
Freude an neuen Kreationen: Harald Peters, Bernhard Kampmann, Ernst Heiner Hüser, Cordula Waehlert vom Neuen Umschau-Verlag und Friedrich Wilhelm Krüger (v. l.). - © Foto: Wolfgang Rudolf
Freude an neuen Kreationen: Harald Peters, Bernhard Kampmann, Ernst Heiner Hüser, Cordula Waehlert vom Neuen Umschau-Verlag und Friedrich Wilhelm Krüger (v. l.). | © Foto: Wolfgang Rudolf

Bielefeld Omas westfälische Gerichte neu zubereitet

Verein "Westfälisch genießen" feiert Jubiläum und stellt aufwendiges Buch vor

Amina Vieth
06.03.2015 | Stand 06.03.2015, 08:59 Uhr

Bielefeld. Wer an westfälische Küche denkt, dem kommt häufig die traditionelle Kartoffelsuppe oder Pickert in den Sinn. Dass Westfalen kulinarisch wesentlich mehr zu bieten hat, zeigt der Verein "Westfälisch genießen". Mehr als 30 Gastronomen und Förderer vereinen die kulinarische Tradition Westfalens mit zeitgemäßen Kreationen. Dieses Jahr feiert der Verein 25-jähriges Bestehen und stellt sein neues Buch "Westfalen - Appetit auf Heimat" vor.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group