0
Freundlich, aber nie aufdringlich: Der skandinavische Einrichtungsstil ist auch hierzulande sehr beliebt.  - © djd/schoener-wohnen-farbe.com
Freundlich, aber nie aufdringlich: Der skandinavische Einrichtungsstil ist auch hierzulande sehr beliebt.  | © djd/schoener-wohnen-farbe.com

Einrichtungstrends 2021 Mehr Harmonie für zu Hause

Trendfarben in diesem Jahr verbinden Natürlichkeit mit einer behaglichen Atmosphäre. Neben mediterranem Flair ist auch der skandinavische Einrichtungsstil hierzulande sehr beliebt

05.05.2021 | Stand 04.05.2021, 15:31 Uhr

In unruhigen Zeiten wächst die Sehnsucht nach Behaglichkeit und Harmonie in den vier Wänden. Dieser Wunsch spiegelt sich in den angesagten Einrichtungstrends für 2021 wider. Natürliche Materialien und Farben sollen für eine warme Stimmung sorgen und den passenden Rahmen schaffen für entspannende Stunden. Besonders einfach und schnell lässt sich das Zuhause mit Wandfarben verschönern: Ein frischer Anstrich macht wenig Arbeit, bringt aber viel Wirkung mit sich.

Farbtrends für 2021

Mehr Mut zur Farbe, so lautet das Einrichtungsmotto für 2021. Gefragt sind kraftvolle Akzente, die dem Zuhause mehr Tiefe und mehr Gemütlichkeit verleihen. Insbesondere „Terracotta" sorgt als Wohnfarbe für viel Furore, von Heimtextilien und Teppichen bis zur Wandfarbe. Es verbindet mediterrane Wärme mit der wachsenden Sehnsucht zur Natur. Die gleichnamige Trendfarbe von Schöner Wohnen-Farbe etwa ist genau die passende Wahl, um große Wandflächen im Haus effektvoll in Szene zu setzen. Ebenfalls vom Lebensgefühl rund ums Mittelmeer inspiriert sind aber noch weitere angesagte Farbtöne: Das Beige von „Finca" steht für das südliche Sonnenlicht. Die warme Farbe ist unbeschwert und dabei so dezent, dass sie sich mit allen Einrichtungsvorlieben kombinieren lässt. Das Trendrosa „Marokko" wiederum repräsentiert sonnige und helle Tage. Diese Farbe passt zu einem aufgeräumten Einrichtungsstil ebenso wie zu verspielter Dekoration.

Nachhaltig verschönern

Wichtig neben der optischen Wirkung ist bei Wandfarben auch ihr Einfluss auf das Raumklima. Die Farben sollten deshalb frei von Weichmachern, Konservierungs- und Lösemitteln sein. Zu erkennen sind die Vorteile unter anderem am Umweltzeichen Blauer Engel.

Skandinavier gelten in vielen Studien immer wieder als glücklichste Menschen weltweit. Das spiegelt sich auch im skandinavischen Einrichtungsstil wider: Farbtöne aus der Natur treffen auf Minimalismus und viel Gemütlichkeit. „Optimistisch ist das Flair des Scandi-Style. Die Atmosphäre ist immer leicht und schlank, hell und aufgeräumt", schildert die „Schöner Wohnen"-Einrichtungsexpertin Kirsten Ollech. Alles soll in Harmonie zueinanderstehen, kreativ und individuell wirken, ohne dabei aber jemals schrill zu werden. Großen Anteil daran hat die passende Farbwahl. Blau eignet sich zum Beispiel sehr gut als Basisfarbe fürs Zuhause. Der Stimmungsmacher lässt sich vielfältig mit Möbeln, Bodenbelägen und weiteren Farben kombinieren. Trendfarbe ist auch ein gebrochenes Weiß, das an eine edle Perle erinnert, wirkt gleichzeitig natürlich und hochwertig. 

Empfohlene Artikel

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken

NW News

Jetzt installieren