0
Inselrundfahrt: Mit dem Auto lässt sich die Insel leicht erkunden. - © Michael Juhran Am Windmuehlenber
Inselrundfahrt: Mit dem Auto lässt sich die Insel leicht erkunden. | © Michael Juhran Am Windmuehlenber

Griechenland Zwischen Koloss und Akropolis

Manchmal kann sich ein Urlaubsaufenthalt in eine faszinierende Entdeckungsreise verwandeln. Die griechische Insel Rhodos gehört zweifellos zu den Top-Destinationen, die einen Sonnenanbeter unweigerlich in die Ereignisse einer jahrtausendealten Geschichte

Michael Juhran Michael Juhran
28.12.2019 | Stand 27.12.2019, 18:50 Uhr

Wo stand er eigentlich, der Koloss von Rhodos, eines der sieben Weltwunder der Antike? Diese Frage treibt wohl jeden Besucher um, der erstmals die größte der Dedokanes-Inseln in der südöstlichen Ägäis besucht. Über 30 Meter hoch soll die Bronzestatue des Sonnengottes Helios einst gewesen sein. Ein unvergleichliches Kunstwerk und eine technische Meisterleistung aus dem dritten Jahrhundert vor Beginn unserer Zeitrechnung zugleich. Da dürfte es doch gar nicht so schwierig sein, Hinweise auf den Standort zu finden. Bedauerlicherweise stürzte der Koloss bereits 54 Jahre nach seiner Errichtung aufgrund eines Erdbebens zusammen. Später verkaufte man die zerschellten Bronzeteile. So konnte die Wissenschaft mangels Hinterlassenschaften bis heute keine eindeutige Antwort geben und es bleibt ungewiss, ob dieses Rätsel der Geschichte je gelöst wird.

realisiert durch evolver group