0
Prächtiges Anwesen: Hilmar von Münchhausen ließ im Jahre 1570 das alte Rittergut in Schwöbber im Weserbergland zu einem Schloss umbauen.
Prächtiges Anwesen: Hilmar von Münchhausen ließ im Jahre 1570 das alte Rittergut in Schwöbber im Weserbergland zu einem Schloss umbauen.

Gewinnspiel/Deutschland Münchhausen und die Ananas

Ein Schloss aus der Zeit der Weserrenaissance vor den Toren Hamelns beherbergt heute ein Fünf-Sterne-Hotel, umgeben von zwei Golfplätzen. Schon vor 300 Jahren kam Zar Peter der Große wegen einer Ananaszucht zu Besuch.

Jürgen Juchtmann
23.04.2016 | Stand 22.04.2016, 18:50 Uhr

Bei dem Namen Münchhausen erscheinen automatisch Bilder im Kopf: Vom waghalsigen Ritt auf einer Kanonenkugel bis zum Reiter, der sich und sein Pferd am eigenen Schopf aus dem Sumpf zieht. Manch Älterem fällt vielleicht der Schauspieler Hans Albers ein, der 1943 in einem UFA-Kostümfilm als Hieronymus Baron von Münchhausen brillierte. Der Lügenbaron hat übrigens wirklich gelebt. Er wurde 1720 in Bodenwerder an der Weser geboren und starb dort 1779. Einem der bedeutenden Verwandten von Hieronymus verdanken wir ein prächtiges Schloss der Weserrenaissance, das heute das Fünf-Sterne-Schlosshotel Münchhausen beherbergt.

realisiert durch evolver group