0
"Minecraft" ist weltweit eines der beliebtesten Spiele. - © Marc Stevens/Pixabay (Symbolfoto)
"Minecraft" ist weltweit eines der beliebtesten Spiele. | © Marc Stevens/Pixabay (Symbolfoto)

Games Vatikan eröffnet eigenen "Minecraft"-Server

Technisch affiner Priester will Spielern aus der ganzen Welt eine "sichere und weniger toxische Umgebung" bieten

Christian Lund
03.12.2019 | Stand 04.02.2020, 15:26 Uhr

Robert Ballecer ist nicht nur Priester im Vatikan, sondern auch noch technisch affin. Oder wie er es ausdrückt: "Ich interessiere mich für Videospiele und Technik und bin zufälligerweise auch noch Priester." Ursprünglich studierte er technisches Ingenieurwissen im Silicon Valley. Jetzt will er im Vatikan den ersten eigenen "Minecraft"-Server ins Leben rufen. Ziel sei es, Spielern weltweit "eine sichere und weniger toxische Umgebung" zu bieten und gleichzeitig zu beweisen, dass sich Glaube und Technologie nicht ausschließen.

realisiert durch evolver group