0
Pickert als Tiramisu: Statt Löffelbiscuits findet sich Pickert in dieser Kreation von Koch Jörg Haskenhoff - © Jan Henrik Gerdener
Pickert als Tiramisu: Statt Löffelbiscuits findet sich Pickert in dieser Kreation von Koch Jörg Haskenhoff | © Jan Henrik Gerdener

Borgholzhausen Westfälisch genießen: Pickert als Tiramisu - und mehr

Für Gourmets: Die Initiative „Westfälisch Genießen“ zeigt, wie vielseitig die lokale Spezialität sein kann

Jan-Henrik Gerdener
08.10.2019 | Stand 09.10.2019, 15:47 Uhr

Borgholzhausen. Ursprünglich war der Pickert ein „Arme-Leute-Essen". Verwendet wurden einfache Zutaten: geriebene Kartoffeln, Mehl, Eier, Milch und Salz, eventuell auch Rosinen. Aus der Not wurde die Tradition und so ist der Pickert mittlerweile nicht mehr aus Westfalen wegzudenken. Doch Pickert geht auch anders. Das zeigen vier Köche der Initiative „Westfälisch Genießen".

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group