NW News

Jetzt installieren

Zu Beginn der Pandemie wurden zahlreiche Medikamente gehortet, sodass Lieferengpässe entstanden und die Preise stiegen. - © Pixabay
Zu Beginn der Pandemie wurden zahlreiche Medikamente gehortet, sodass Lieferengpässe entstanden und die Preise stiegen. | © Pixabay

NW Plus Logo Medizin Werden verschreibungspflichtige Medikamente immer teurer?

2020 wurden deutlich mehr und deutlich teurere Medikamente verkauft als die Jahre davor. Einen Grund dafür sehen die Krankenkassen bei den patentgeschützten Medikamenten.

Anastasia von Fugler

Dortmund. In Westfalen-Lippe sind die Ausgaben für Arzneimittel deutlich gestiegen: Rund 7,4 Millionen Medikamente hatten Ärzte im vergangenen Jahr verschrieben - der Wert: über 4,6 Milliarden Euro. "Das ist ein Plus im Vergleich zum Vorjahr von fast 163 Millionen Euro (3,6 Prozent)", teilt die Krankenkasse AOK Nordwest mit. "Hauptursache dieses Anstiegs und Kostentreiber sind nach wie vor die neuen patentgeschützten Arzneimittel", sagt AOK-Vorstandsvorsitzender Tom Ackermann. Würde sich der Trend weiter fortsetzen, werde es für die ...

Jetzt weiterlesen?

nur für kurze Zeit

50 % Sommer-Sale

99 € 49 € / Jahr
  • im Jahresabo richtig sparen
  • alle Artikel frei

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Erhalten Sie eine kompakte Übersicht von relevanten Themen aus Ostwestfalen und der Welt - direkt aus der Redaktion.