0
Grausame Bilder zeigen die toten Wale in der Bucht auf den Färöer-Inseln. - © Sea Shepard
Grausame Bilder zeigen die toten Wale in der Bucht auf den Färöer-Inseln. | © Sea Shepard

Hvannasund Blutige Jagd: Bewohner der Färöer-Inseln töten hunderte Wale

Das grausame Schauspiel ist völlig legal - und wird gefeiert wie ein Volksfest.

Matthias Schwarzer
20.08.2018 | Stand 20.08.2018, 21:02 Uhr
Aufnahme der Tierschutzorganisation "Sea Shepard". - © Sea Shepard
Aufnahme der Tierschutzorganisation "Sea Shepard". | © Sea Shepard

Hvannasund. Einmal im Jahr färbt sich das Meer rot. Hunderte Grindwale schwimmen in die Häfen der Färöer-Inseln. Zur selben Zeit rückt die Dorfgemeinschaft mit Messern, Haken, Seilen und Steinen aus. Die Einheimischen umzingeln die Tiere und versetzen sie in Panik, bis sie schließlich stranden. Dann werden sie getötet.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group