Trio mit viel Talent

LEICHTATHLETIK: LC Paderborn verpflichtet drei neue Sprinterinnen

VON FRANK BEINEKE
Janina Kölsch, die hier bei den deutschen Juniorenmeisterschaften 2012 in Kandel die 100 Meter in Angriff nimmt, wird künftig das rote Trikot des LC Paderborn tragen. - © FOTO: IMAGO/AXEL KOHRING
Janina Kölsch, die hier bei den deutschen Juniorenmeisterschaften 2012 in Kandel die 100 Meter in Angriff nimmt, wird künftig das rote Trikot des LC Paderborn tragen. | © FOTO: IMAGO/AXEL KOHRING

Paderborn. Die Sprinterinnen des LC Paderborn sorgten in diesem Jahr für reichlich Furore. Allen voran Shootingstar Inna Weit, die den deutschen Meistertitel über 200 Meter holte. Aber auch Britta Tomkel, die ihre 100-Meter-Bestleistung auf 11,76 Sekunden verbesserte, oder die Frauen-Sprintstaffel, die sich Bronze bei der deutschen Meisterschaft sicherte, trumpften auf. Künftig könnte es noch mehr Erfolge geben, denn gleich drei äußerst talentierte Sprinterinnen wechseln zum 1. Januar 2013 zum LC Paderborn.

Janina Kölsch (ASV/LT DSHS Köln), Josefina Elsler (SC Rönnau 74) und Ina Thimm (LG Olympia Dortmund) werden künftig das rote LC-Trikot tragen und die Trainingsgruppe von Sprint-Coach Thomas Prange verstärken. "Alle drei haben großes Potenzial", urteilt Prange, der in der Staffel künftig die Qual der Wahl haben wird. Auch im Juniorinnen-Bereich kann der LC Paderborn nun ein sehr starkes Sprintquartett aufbieten. Denn Josefina Elsler und Janina Kölsch dürfen mit ihren 21 Jahren noch bei den Juniorinnen starten. Zudem rückt das erst 15-jährige LC-Nachwuchs-Ass Chantal Butzek nach.

Ähnlich schnell wie Butzek war einst auch Janina Kölsch im Jugendbereich. Zusammen mit ihrer gleichaltrigen Kölner Teamkollegin Leena Günther war sie die schnellste deutsche Sprinterin in der Schülerinnen-Altersklasse. Schon als 15-Jährige erzielte Kölsch beispielsweise eine 60-Meter-Hallenbestzeit von 7,68 Sekunden. In Paderborn trifft sie nun auf einen alten Bekannten.

Denn Thomas Prange hatte Janina Kölsch im Jahr 2010 bereits in Köln trainiert. Aus dieser Zeit stammt auch ihre 100-Meter-Bestzeit von 12,03 Sekunden. Gerade in diesem Jahr lief es bei Janina Kölsch dagegen nicht so gut, was auch an einem Auslandssemester lag. "Jetzt will sie aber wieder voll angreifen", betont Prange.

Dies gilt auch für Josefina Elsler, die ebenso wie Janina Kölsch zwei schwächere Jahre hinter sich hat. Die persönlichen Bestzeiten der aus Flensburg-Handewitt stammenden Leichtathletin datieren aus den Jahren 2009 und 2010. Starke 24,21 Sekunden über 200 Meter und 11,82 Sekunden über 100 Meter stehen hierbei zu Buche. An diese Zeiten will die ehemalige deutsche Juniorinnen-Vizemeisterin, die bislang für den SC Rönnau 74 (Kreis Segeberg) startete, wieder anknüpfen. Komplettiert wird das neue Paderborner Sprint-Trio von Ina Thimm. Die 23-Jährige von der LG Olympia Dortmund kann mit Bestzeiten von 11,80 Sekunden (100 Meter) und 24,37 Sekunden (200 Meter) aufwarten.

Die drei Neuzugänge werden allerdings zumindest vorerst nicht nach Paderborn ziehen. "Aber wir werden uns intensiv bemühen, dass sie mehrmals im Monat im Ahorn-Sportpark trainieren", erklärt Thomas Prange. Es wäre somit wenig verwunderlich, wenn die pfeilschnellen Frauen des LC Paderborn auch 2013 für Furore sorgen.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group