Duggen zieht’s nach Hamburg

BASKETBALL: Sponsoring-Manager verlässt die Baskets zum Jahresende

Baskets-Manager Martin Duggen.
Baskets-Manager Martin Duggen.

Paderborn (FB). Die Webmoebel Baskets Paderborn müssen sich auf die Suche nach einem neuen Sponsoring-Manager machen. Denn Martin Duggen wird den Basketball-Zweitligisten zum Jahresende verlassen. Den 30-Jährigen zieht’s nach knapp eineinhalb Jahren in Paderborn zurück in seine Heimatstadt Hamburg.

"Es ist keine Entscheidung gegen die Baskets, sondern für Hamburg", betont Duggen, der bereits eine neue Wohnung in Altona gefunden hat und auch an der Alster im Sportmarketing-Bereich arbeiten möchte. Eine mögliche Option sei ein Engagement beim gemeinnützigen Verein "Sport ohne Grenzen", der unter dem Namen "Piraten Hamburg" äußerst erfolgreiche Basketball-Nachwuchsarbeit betreibt. "Es ist sehr schade, dass Martin geht, aber wir akzeptieren seine Entscheidung", betont Thorsten Schröder, Geschäftsführer der Baskets Team GmbH. Ein Nachfolger stehe noch nicht fest. Die Stelle soll in Kürze neu ausgeschrieben werden.

Martin Duggen hinterlässt aber auch sportlich eine Lücke. Denn als Mannschaftskapitän der Paderborner Reserve glänzt der gebürtige Hamburger, der bereits von 2002 bis 2007 das Baskets-Trikot getragen hatte, in dieser Saison auch in der 2. Basketball-Regionalliga.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group