Ein starker Athlet kehrt zurück

BASKETBALL: Jonas Herold spielt wieder für die BBG Herford

Jonas Herold ist wieder ein Herforder. - © FOTO: NW
Jonas Herold ist wieder ein Herforder. | © FOTO: NW

Herford (nw). Jonas Herold kehrt zum Basketball-Zweitregionalligisten BBG Herford zurück. Der 1,98 Meter große Flügelspieler begann seine ersten Schritte bei der BBG Herford, ehe er zu den Paderborn Baskets wechselte.

In der U-16-Jugendmannschaft unter der Regie seines Vaters Peter Herold spielte Jonas letztmals sehr erfolgreich bei der BBG Herford. So wurde damals unter anderem die Meisterschaft in der Jugendoberliga gefeiert werden. Anschließend zog es Jonas Herold wieder zurück nach Paderborn, wo er in der JBBL und NBBL spielte, ehe er in das Jugendprogramm der Eisbären Bremerhaven wechselte.

Seinen sportlichen Höhepunkt erlebte Jonas Herold in der Saison 2011/12 mit dem Gewinn der Deutschen Vizemeisterschaft in der U 19.

Nach bestandenem Abitur kehrte er im Winter 2013 zurück nach Paderborn, um ein Studium aufzunehmen. In der Rückrunde lief der Small Forward für den damaligen Ligakonkurrenten aus Salzkotten auf und kam zu acht Einsätzen in der 1. Regionalliga.

"Jonas ist ein sehr starker Athlet, der sich vor allem als bissiger Verteidiger auszeichnet. Er wird als Allrounder von Position 1 bis 4 alles spielen können und uns einiges an Energie geben", charakterisiert BBG-Geschäftsführer Jürgen Berger den Zugang.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group