Moritz Thömmer (10, vorn) schaut sich mit Jörg Hansmeier, Fanbeauftragtem Christian Venghaus, Tobias Mittag und Torsten Schätz (v. l.) Fotos von der Stadionschule an. - © FOTO: BARBARA FRANKE
Moritz Thömmer (10, vorn) schaut sich mit Jörg Hansmeier, Fanbeauftragtem Christian Venghaus, Tobias Mittag und Torsten Schätz (v. l.) Fotos von der Stadionschule an. | © FOTO: BARBARA FRANKE

BIELEFELD Projekt Stadionschule wird ausgeweitet

Neue Förderer für Lernzentrum in der Schüco-Arena

VON SANDRA SPIEKER

Bielefeld. Die Jugendlichen lernen Berufe hautnah kennen und schauen hinter Türen, die anderen verschlossen bleiben. Das Stadion, der Verein – das alles fasziniert und ist ein guter Lernort, sagen die Initiatoren der Stadionschule in der Schüco-Arena. In diesem Jahr haben sie viel vor: Rund 22 Gruppen und Schulklassen sollen an den Anti-Aggressions-, Kommunikations- und Persönlichkeitstrainings sowie an Workshops zur Berufsorientierung teilnehmen können. Dafür sorgen die beiden neuen Förderer, die Bundesliga-Stiftung (Frankfurt) und Bosch-Stiftung aus Stuttgart.

Angefangen hat die Stadionschule in Bielefeld als Pilotprojekt 2008. Mit der Einrichtung wollte das Fan-Projekt Bielefeld Schülern, vorwiegend aus Hauptschulen, die Möglichkeit geben, Berufe kennen zu lernen. Dafür wird das Klassenzimmer ins Stadion verlegt. Unter anderem geben Köche, Dachdecker, Gebäudereiniger, Gerüstbauer oder Restaurantfachangestellte Einblicke in ihre Tätigkeiten, um den Jugendlichen die Berufswahl zu erleichtern. "Zielgruppe sind achte bis zehnte Klassen, aber auch andere Jugendgruppen bis 20 Jahre", sagt Jörg Hansmeier vom Fan-Projekt.

Workshops zu den Themen Vorurteile und Diskriminierung, Deeskalation, Suchtprävention und soziale Kompetenz schließen sich an. Die Brodhagenschule, die Baumheider und auch die Brackweder Hauptschule absolvierten schon erfolgreich die Stadionschule. "Jetzt wollen wir mit dem Projekt in die Breite gehen", sagt Torsten Schätz vom Fan-Projekt – und bekommt Lob von DSC-Vizepräsident Wilfried Lütkemeier: "Als Ihr am Anfang die Idee vorgestellt habt, habe ich gedacht ,Ihr seid doch verrückt’". Trotz Niederlagen und anderer schwerwiegender Probleme: Bezogen auf soziales Engagement spiele Arminia mit dem Projekt in der Champions League.

Durch die Förderung, unter anderem auch von der von-Laer-Stiftung und der REGE, konnte das Fan-Projekt mit Tobias Mittag einen weiteren Mitarbeiter für die Stadionschule einstellen. Die Bosch-Stiftung fördert auch Stadionschulen in Bremen, Dortmund, Bochum und Berlin. Für 2010 und 2011 wurden dem Bielefelder Lernzentrum von den Förderern insgesamt 50.000 Euro zur Verfügung gestellt. Interessenten für die Stadionschule melden sich beim Fan-Projekt, Tel. 610 60. www.stadionschule.de

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group