Arminia Bielefeld verschiebt seine Pressekonferenz. - © Wolfgang Rudolf
Arminia Bielefeld verschiebt seine Pressekonferenz. | © Wolfgang Rudolf

Arminia Bielefeld Arminia Bielefeld verschiebt Jahreshauptversammlung

Der Termin soll im kommenden Jahr nachgeholt werden.

Matthias Schwarzer

Bielefeld. Der DSC Arminia Bielefeld verschiebt seine Jahreshauptversammlung. Das teilte der Verein am Montagnachmittag mit. Eigentlich hätte die Versammlung am Montag, 11. Dezember, stattfinden sollen. Der Grund für die Verschiebung sei, dass die Hauptversammlung der DSC Arminia Bielefeld GmbH & Co. KGaA aufgrund einer plötzlichen Erkrankung eines Anteilseigners (bzw. dessen Vertreters) nicht beschlussfähig war. Alle Stimmberechtigten oder stimmberechtigten Vertreter müssen aber persönlich anwesend seien. Neuer Termin noch in diesem Jahr „Wir haben uns in der vergangenen Woche juristisch beraten lassen. Da die Voraussetzungen für eine ordnungsgemäße Durchführung der Jahreshauptversammlung nicht vorgelegen hätten, haben wir uns am vergangen Freitag in einer Präsidiumssitzung entschieden, diese zu verschieben", sagt DSC-Präsident Hans-Jürgen Laufer. "Wir hielten es gegenüber den Vereinsmitgliedern auch nicht für angebracht, eine Wahl des Präsidiums auf Basis noch nicht genehmigter Berichte und Jahresabschlüsse durchzuführen." Der Verein will noch in diesem Jahr zu einem neuen Termin einladen und die Jahreshauptversammlung zu Beginn des neuen Jahres durchführen.

realisiert durch evolver group