Bündnisgrüne Landtagsabgeordnete aus Paderborn fordert eine Verbesserung des Internetauftritts. - © FOTO: GUIDO VON WIECKEN
Bündnisgrüne Landtagsabgeordnete aus Paderborn fordert eine Verbesserung des Internetauftritts. | © FOTO: GUIDO VON WIECKEN

Paderborn Paderborner Internetauftritt nur Mittelmaß

Grüne vergleichen Angebote aller 396 NRW-Städte

Paderborn. Während Paderborn im Fußball an der 1. Liga zumindest kräftig schnuppert, gilt das nicht für das Internetangebot der Stadt Paderborn. Hier spielt Paderborn gerade einmal im Mittelfeld, hat die Grüne Landtagsfraktion herausgefunden. Sie hat mit Open-Data-Experten die Homepages aller 396 Kommunen in Nordrhein-Westfalen getestet. Ziel sei es gewesen, gute Beispiele für Bürgerservice zu finden, damit andere Kommunen davon profitieren können.

Paderborn schaffte es mit 15 Punkten NRW-weit nur auf Platz 161. Das Ratsinfosystem, inzwischen in fast in allen Kommunen Standard, könnte deutlich in Sachen Bürgerfreundlichkeit und Nutzungsmöglichkeiten verbessert werden. Barrierefreiheit ist Fehlanzeige. Auch wird keine andere Sprache angeboten. Selbst Hövelhof und Salzkotten sind mit 17 und 16 Punkten besser platziert als Paderborn. Das beste Ergebnis im Kreis Paderborn erreicht Delbrück mit 21 Punkten auf Platz 28 der Rangliste.

"Besonders schade, dass Paderborn im Vergleich mit anderen Universitätsstädten am unteren Tabellenende landet. Spitzenreiter ist Bonn mit 34 Punkten – Paderborn hat die Laterne. Für den Standtort der Universität in der Informationsgesellschaft ist das nicht schmeichelhaft", kritisiert die bründnisgrüne Landtagsabgeordnete Sigrid Beer.

Die Grünen wollen den digitalen Wandel für alle nutzbar machen, betont Beer. Eine vergleichbare Bestandsaufnahme der Online-Angebote in den Kommunen habe es bisher noch nicht gegeben. Insgesamt betrachtet sei die Digitalisierung sehr unterschiedlich weit vorangeschritten.

"Wir hoffen, dass viele Kommunen von den Anregungen profitieren können. Gesamtsieger des Tests wurde die Stadt Bonn, die ein beispielhaftes Anliegen-Management für die Bürgerinnen und Bürger bietet, außerdem können in Bonn sehr viele Verwaltungsvorgänge online erledigt werden. Bonn stellt aktiv und sehr umfassend Daten zur Verfügung", betont Sigrid Beer.

Die gesamten Ergebnisse und der Fragebogen stehen allen zur Verfügung unter www.gruene-fraktion-nrw.de/online-chec

Für die Stadt Paderborn sollte in Sachen Internet gelten, was der SCP gerade vormacht: Es geht nach oben", hofft Beer.

Zur Einordnung der Gesamtpunktzahl galt bei der Bewertung folgende Rangliste:

Vorbildlich: Mehr als 30 Punkte
Sehr gute Angebote: 25-30 Punkte
Gut aufgestellt: 20-25 Punkte
Ausbaufähig: 15-20 Punkte
Stark verbesserungsbedürftig: 10-15 Punkte

Copyright © Neue Westfälische 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group