Sheriff des im Wald gelegenen Dorfes Villefranche ist Laurène Weiss (Suliane Brahim). - © JP BALTELPPLLL
Sheriff des im Wald gelegenen Dorfes Villefranche ist Laurène Weiss (Suliane Brahim). | © JP BALTELPPLLL

Serien "Black Spot" bei Amazon Prime: Suchtstoff für Mystery-Fans

Angela Wiese

Ein Dorf mitten in einem dichten, nebligen Wald. Ein Sägewerk gibt es hier, außerdem eine Chefermittlerin, kaum Handy-Empfang, dafür aber eine Reihe brutaler Morde. In der französischen Serie "Black Spot" ist die Mischung aus Krimi und Mystery geradezu perfekt gelungen. "Black Spot" braucht nicht lange, um den Zuschauer zu fesseln, wenige Minuten reichen. Zu sehen ist ein Staatsanwalt Frank Siriani (Laurent Capellutto), der auf einer von dichtem Wald umgebenen Straße mit seinem Auto liegen bleibt. Sein Handy funktioniert nicht. Als er zu Fuß zu einem Münztelefon läuft, gerät er in eine lebensgefährliche Notlage. Kurz darauf, derselbe Wald, finden Polizisten eine erhängte Frau. Spätestens jetzt will der Zuschauer wissen, wie es weiter geht. Und dieses Gefühl bleibt ihm während der acht etwa einstündigen Folgen erhalten. Was lauert im Wald von Villefranche? Die Hauptfigur ist die Ermittlerin Lauréne "Sheriff" Weiss (Suliane Brahim). Sie und ihr Team sind in dem kleinen Dorf Villefranche mit ungewöhnlich vielen Morden konfrontiert. In jeder Folge löst das Polizisten-Team einen neuen Fall. Weil im Dorf jeder jeden kennt, gibt es nie eine wirklich lange Suche nach Verdächtigen. Suchen müssen die Ermittler eher in den Abgründen hinter der Dorfidylle. "Black Spot" ist nicht laut und nicht actiongeladen. In der französischen Serie, die seit Kurzem bei Amazon Prime Video abrufbar ist, trifft Spannendes und Rätselhaftes auf eine bedrückende Atmosphäre. Immer wieder scheinen übernatürliche Kräfte im Wald die Kriminalfälle zu beeinflussen. Bis zum Schluss weiß der Zuschauer nicht, wer oder was da im Gehölz lauert. Detektiv- und Mystery-Elemente sind so geschickt und eng miteinander verwoben, dass keine Längen entstehen. Die Charaktere sind liebenswert. Private Nebenschauplätze im Leben der Ermittler bereichern die Geschichte, anstatt sie zu überladen. Fazit: "Black Spot" wurde für das französische Fernsehen produziert und später von Amazon Prime Video gekauft. Vielleicht löst sie deshalb keinen großen Hype aus, wird nicht groß beworben. Im Durcheinander der online angebotenen Serien kann diese schon mal schnell untergehen. Das ist schade. Denn: Wer Mystery mag, wird "Black Spot"lieben.

realisiert durch evolver group