0
Der SC Paderborn hat es in die 1. Bundesliga geschafft. - © Andreas Zobe
Der SC Paderborn hat es in die 1. Bundesliga geschafft. | © Andreas Zobe

Allesfahrer Blog SC Paderborn: Danke Jungs, dass wir unseren Stolz zurück bekommen haben

Zum Glück feierte der SCP in Dresden nicht nur einen Zwei-Minuten-Aufstieg

Andrea Sahlmen
20.05.2019 | Stand 20.05.2019, 17:41 Uhr

Paderborn. Es war kein Spiel für herzkranke Menschen. Was der SC Paderborn seinen Fans in Dresden bot und wie gleichzeitig der VfL Bochum gegen Union spielte, war an Dramatik nicht zu überbieten. Das 2:2 der Berliner wurde im Rudolf-Harbig-Stadion auf der Leinwand angezeigt und tausende Dynamo-Fans jubelten. Wie gerne wollten uns die Dresdener den Aufstieg in ihrem Stadion vermiesen. Im Fanblock sickert durch, dass es fünf Minuten Nachspielzeit in Bochum geben wird. Meine Gedanken sind plötzlich bei den Schalker Fans, die im Jahr 2001 für vier Minuten deutscher Meister waren. Was, wenn der SCP als Zwei-Minuten-Aufsteiger in die Geschichtsbücher eingehen würde und Union sich in letzter Sekunde den zweiten Platz krallen würde? Doch es kommt ganz anders. Denn in Bochum fällt kein weiteres Tor mehr und die Party kann beginnen. Es ist eine Party, die viele Schmerzen aus den vergangenen Jahren lindert. Die Mannschaft feiert in Shirts, auf denen der steinige Weg der letzten fünf Jahre deutlich gemacht wird. Aus der Regionalliga in die Bundesliga in nur zwei Jahren. Aus #danke1860 wird in diesem Jahr wohl #dankeVfL. Fans anderer Vereine gratulieren zum Aufstieg Dennoch ist es keinesfalls nur die Leistung der Bochumer, die den SCP in die Bundesliga katapultiert. Viel mehr ist es die mannschaftliche Geschlossenheit mit enormer Offensivpower, die den SCP in dieser Saison so erfolgreich gemacht hat. Und welche Mannschaft in einer Saison 76 Tore schießt, die hat am Ende auch den Aufstieg verdient. Das sehen übrigens nicht nur die Paderborner so. Seit Sonntagnachmittag trudeln über die sozialen Medien Glückwünsche aus der ganzen Republik ein. Hamburger gratulieren dem SCP zum Aufstieg, die abgestiegenen Magdeburger melden sich zu Wort und auch viele Fans der Bundesligavereine posten seitdem Gratulationen. Ganz vereinzelt findet man sogar Arminen, die dem SCP den Aufstieg gönnen. Auch, wenn ihnen das wohl ein wenig weh tut. Ein Dank für die vergangenen 24 Monate Ab sofort beginnt nun das Geschacher um die Aufstiegs-Helden. Die größeren Vereine werden versuchen, die Jungs mit ein paar Euro mehr zu locken. Doch vielleicht ist genau der Aufstieg das Signal für den ein oder anderen Spieler hierzubleiben, um mit der jungen Mannschaft um den Klassenerhalt in der höchsten deutschen Spielklasse zu kämpfen. Denn was jedem persönlich hier geboten wird, ist vielleicht nicht das große Geld, dafür Teamgeist und Ruhe bei der Arbeit. Doch egal, was in den kommenden Wochen bis zum Beginn der Bundesliga-Saison passiert: Ein Dank geht an alle beim SC Paderborn, die uns Fans in den vergangenen 24 Monaten den verloren gegangenen Stolz zurückgegeben haben. Denn der SCP ist nicht mehr länger die Provinz-Lachnummer der Nation, sondern ist wieder ein ernst zu nehmender Verein geworden. Danke Jungs, für die letzten zwei unglaublichen Jahre! Wir Fans sind stolz auf euch!

realisiert durch evolver group