SC Paderborn verpflichtet Torwart-Trainer Gößling

33-Jähriger war schon in Bielefeld und Verl unter Vertrag

Frederik Gößling

Paderborn (nw). Fußball-Zweitligist SC Paderborn hat für die kommende Saison Frederik Gößling als neuen Torwarttrainer verpflichtet. Der 33-jährige Ex-Profi löst Michael Gibhardt ab, teilte der Verein am Freitag mit.

Der gebürtige Bielefelder startete seine Karriere in der Saison 1996/1997 bei Arminia Bielefeld, wo er in der Spielzeit 1999/2000 auch in der Bundesliga im Tor stand. Zur Spielzeit 2000/2001 wechselte er zum Regionalligisten SC Verl, ehe er 2003/2004 zum Ligakonkurrenten Preußen Münster ging. Seinen größten Erfolg feierte er in der Saison 2006/2007, als er mit dem VfL Osnabrück in die 2. Bundesliga aufstieg. Nach dem Zweitliga-Jahr 2007/2008 beendete er seine aktive Karriere und schloss sein Jura-Studium ab.

In der Saison 2010/2011 bekam Gößling beim Bundesligisten FC St. Pauli erste Einblicke als Torwarttrainer. Am Millerntor coachte er nebenamtlich die Keeper der U23 und der U17. In Paderborn wird er als hauptamtlicher Torwarttrainer arbeiten.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group