SCP-Innenverteidiger Jasper van der Werff bestach auch in den ersten beiden Saisonspielen durch eine hohe Ballsicherheit und eine erstklassige Passquote. - © picture alliance / firo Sportphoto
SCP-Innenverteidiger Jasper van der Werff bestach auch in den ersten beiden Saisonspielen durch eine hohe Ballsicherheit und eine erstklassige Passquote. | © picture alliance / firo Sportphoto

NW Plus Logo SC Paderborn Von gut zu sehr gut: Das sind Jasper van der Werffs Ziele beim SC Paderborn

Der 23-jährige Innenverteidiger will in dieser Saison den berühmten nächsten Schritt machen. Dafür muss sich van der Werff vor allem im Zweikampfverhalten steigern. Seine Passquote und Ballsicherheit sind derweil schon Ligaspitze.

Frank Beineke

Paderborn. Jasper van der Werff wusste die Sommerpause zu genießen. Der Innenverteidiger des SC Paderborn machte Urlaub auf Mauritius. "Eine traumhaft schöne Insel", berichtet der 23-Jährige, der anschließend noch ein paar Tage bei seiner Familie im idyllischen Schweizer Städtchen Speicher verbrachte. Dann ging's auch schon in die Saisonvorbereitung, die für ihn und den SCP nahezu optimal verlaufen sollte. Ergebnis: Van der Werff ist in einer Topverfassung und wird auch an diesem Samstag, 6. August, im Zweitliga-Heimspiel gegen Hannover 96 (13 Uhr, Home Deluxe Arena) in der Paderborner Startelf stehen.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema