0
Ein Infoblatt der SCP-Fanszene ist an rund 32.000 Haushalte in Paderborn verteilt worden. - © Jochem Schulze
Ein Infoblatt der SCP-Fanszene ist an rund 32.000 Haushalte in Paderborn verteilt worden. | © Jochem Schulze

SC Paderborn Protest gegen Kooperation mit RB Leipzig: Fanszene verteilt Flugblätter

Die Fanszene macht weiter mit ihrer Protestaktion

Uwe Müller
17.06.2019 | Stand 18.06.2019, 07:25 Uhr
Marc Schröder

Paderborn. Die Fanszene des SC Paderborn setzt ihre Aktionen gegen die angekündigte Kooperation des Vereins mit RB Leipzig weiter fort. Am Wochenende sind laut "Supporters Paderborn" Flyer an Haushalte im Paderborner Stadtgebiet verteilt worden. Nach einem Boykottaufruf und einer Online-Petition legten die Supporters Paderborn mit einer Flugblattaktion nach. Unter dem Titel "Das steckt hinter RB" sind Faltblätter an rund 32.000 Haushalte in Paderborn verteilt worden. In dem Faltblatt, das zuvor bereits im Internet veröffentlicht worden war, erläutern die Fans die Struktur von Rasenballsport Leipzig und die enge Verbindung zum österreichischen Getränkekonzern Red Bull. Zudem unterstreichen die Macher des Flyers die Gefahren, die dem SC Paderborn als kleinerem Partner mit der Kooperation drohen könnten, dabei verweisen sie auf das Schicksal des FC Liefering, der als Farmteam von Red Bull Salzburg gilt. Die Vereinsführung des SC Paderborn hatte der Fanszene schon nach der ersten Protestwelle angeboten, sich zu einem Austauschgespräch zu treffen. "Das Angebot wurde von den Fans angenommen und wird in der letzten Juniwoche stattfinden. Bis dahin werden wir das Thema nicht kommentieren", sagt Martin Hornberger, Geschäftsführer vom SC Paderborn.

realisiert durch evolver group