0
So war’s vor fünf Jahren: Vor dem Zweitliga-Saisonfinale gegen Aalen wurde SCP-Kapitän Markus Krösche (r.) am 11. Mai 2014 als aktiver Spieler vom Sportlichen Leiter Michael Born verabschiedet. An diesem Sonntag gibt’s ein Wiedersehen in Dresden. - © Marc Köppelmann
So war’s vor fünf Jahren: Vor dem Zweitliga-Saisonfinale gegen Aalen wurde SCP-Kapitän Markus Krösche (r.) am 11. Mai 2014 als aktiver Spieler vom Sportlichen Leiter Michael Born verabschiedet. An diesem Sonntag gibt’s ein Wiedersehen in Dresden. | © Marc Köppelmann

SC Paderborn Wiedersehen mit Paderborns ehemaligen "Schnäppchen-Jäger" Michael Born

Interview: Dresdens Geschäftsführer Michael Born über das Duell gegen seinen Ex-Klub und die Entwicklung des SCP

Frank Beineke
15.05.2019 | Stand 15.05.2019, 11:16 Uhr

Paderborn. Als „Schnäppchen-Born" war Michael Born vor fünf Jahren einer der Protagonisten des ersten Paderborner Erstliga-Aufstiegs. Der langjährige Sportliche Leiter des SC Paderborn hatte das Kunststück vollbracht, aus minimalen Mitteln den maximalen Erfolg zu generieren. Diese Kunst beherrscht auch SCP-Sport-Geschäftsführer Markus Krösche in Perfektion.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group