Wechsel: Stürmer Dennis Srbeny geht nach Norwich. - © Marc Köppelmann
Wechsel: Stürmer Dennis Srbeny geht nach Norwich. | © Marc Köppelmann

SC Paderborn Srbeny-Wechsel bringt dem SCP über eine Million Euro

Stürmer geht in die zweite englische Liga nach Norwich

Paderborn. Nur 15 Spiele hat Dennis Srbeny benötigt, um als Fußballer so sehr Werbung in eigener Sache zu betreiben, dass jetzt gleich mehrfach Klubs bei ihm und seinem Verein anklopften. Denn immerhin hat der 23-jährige Berliner in diesen Spielen neun Tore selbst erzielt und weitere elf vorbereitet. Fortan spielt der Offensivfußballer, der vor einem Jahr noch in der Regionalliga unterwegs war, beim englischen Zweitligisten Norwich City (Vertrag bis 2021), der vom gebürtigen Bürener Daniel Farke trainiert wird. Nach Medienberichten soll der SC Paderborn für seinen Spieler eine Million Pfund (rund 1,15 Millionen Euro) einstreichen. „Die Fans, das Stadion und die Atmosphäre waren der Grund, warum ich mich für Norwich entschieden habe", wird Srbeny auf der Vereinswebsite zitiert. Zeitgleich hat Norwich auch den früheren Bielefelder Onel Hernández (Eintracht Braunschweig) unter Vertrag genommen. "Zeichnet unsere Arbeit aus" Beim Drittliga-Tabellenführer SC Paderborn ist man nun bemüht, zügig wieder zur Tagesordnung überzugehen und die volle Konzentration auf das anstehende Liga-Heimspiel gegen Lotte (Samstag, 14 Uhr) zu lenken. Zwar schließt Geschäftsführer Sport Markus Krösche nicht aus, dass auch beim SCP noch personell nachgelegt wird, auf der anderen Seite „sind wir sehr zufrieden mit dem Kader, den wir haben." Auch Cheftrainer Steffen Baumgart sieht sein Team „gut gerüstet". Gerade mit den jüngsten Neuverpflichtungen von Phillip Tietz (Braunschweig), Kwame Yeboah (Mönchengladbach) und Philipp Klement (Mainz) „können wir den Wechsel von Dennis gut kompensieren", sagte er. Gleichzeitig sieht Baumgart in der jüngsten Personalie eine Wertschätzung der beim SCP geleisteten Arbeit. „Wir sind ein Verein, der Spieler ausbildet und besser machen will. Deshalb zeichnet es unsere Arbeit aus, dass wir so ein Angebot für Srbeny bekommen haben." Phillip Tietz ersetzt Dennis Srbeny Der SCP-Coach hat sich schnell festgelegt, wer am Samstag neben Sven Michel (zehn Saisontore) gegen Lotte auflaufen wird: „Phillip Tietz wird für Dennis spielen." Zumindest im Kader wird auch wieder Marlon Ritter stehen, „der den Eindruck macht, als wenn er nie weg gewesen wäre." Offen lässt Baumgart aber, ob er Ritter gleich von Beginn an bringen wird. Ebenso lässt er sich nicht in die Karten schauen, was die Neuzugänge Klement und Yeboah anbelangt. Die Fans können also gespannt auf Spiel eins nach der Ära Srbeny sein. Im Westfalenpokal wurden gestern folgende Halbfinalspiele ausgelost: SC Paderborn – SpVg Olpe, Sportfreunde Lotte – TuS Erndtebrück.

realisiert durch evolver group