Paderborns Trainer Stefan Emmerling blickt positiv auf das Spiel gegen Mainz II. - © Screenshot NW
Paderborns Trainer Stefan Emmerling blickt positiv auf das Spiel gegen Mainz II. | © Screenshot NW

SC Paderborn SCP-Trainer Emmerling wünscht sich Ergebnis des Hinspiels

Vor dem Spiel beim Tabellenschlusslicht ist SCP-Coach Emmerling positiv gestimmt

Marc Schröder
02.02.2017 | Stand 02.02.2017, 17:51 Uhr |

Paderborn. Für den SC Paderborn steht am Samstag ein Auswärtsspiel gegen das Tabellenschlusslicht FSV Mainz 05 II auf dem Programm. Trainer Stefan Emmerling blickt, trotz des unglücklichen Rückrundenstarts, mit einer positiven Grundstimmung auf die Partie gegen die Reserve des Bundesligisten aus Mainz. Das Hinspiel in der heimischen Arena gewann Paderborn mit 3:1, damals hieß der Trainer noch René Müller. Der jetzige Cheftrainer Emmerling sieht, unabhängig vom Tabellenplatz, viel Potenzial in der jungen Mainzer Truppe. Im Video erläutert der SCP-Trainer, was er auf seine Mannschaft in Mainz zukommen sieht und wie sich sein Kader aktuell darstellt.

realisiert durch evolver group