Kreis Paderborn Anmelde-Endspurt für den Almetal-Marathon

Die Vorbereitungen für die zweite Auflage der Laufveranstaltung laufen auf Hochtouren. An diesem Samstag endet die Frist für die Online-Anmeldungen. Rund 400 Läufer stehen schon auf der Liste

Kreis Paderborn. Die Premiere des Almetal-Marathons war im vergangenen Jahr ein voller Erfolg. Die insgesamt 350 Startplätze für den Marathon und die beiden Halbmarathon-Läufe waren schnell ausgebucht. Und bei der Veranstaltung lief alles rund. In fast genau einem Monat steigt nun die zweite Auflage. So werden sich zahlreiche Ausdauer-Asse am Sonntag, 14. Oktober, erneut auf die Strecke machen, um den Marathon oder eines der beiden Halbmarathon-Rennen durchs obere und untere Almetal in Angriff zu nehmen. Knapp 400 Läuferinnen und Läufer haben sich bereits angemeldet. Trotzdem sind noch Startplätze frei. Wer dabei sein will, sollte sich allerdings sputen, denn die Online-Anmeldung endet an diesem Samstag, 15. September, um 24 Uhr. Der Marathon startet am 14. Oktober um 10 Uhr in Büren-Ringelstein und endet nach 42,195 Kilometern im Paderborner Ahorn-Sportpark. Der Halbmarathon durchs obere Almetal (Startschuss 10.30 Uhr) führt von Büren-Ringelstein nach Wewelsburg. Das Rennen durchs untere Almetal folgt um 11.15 Uhr und führt von Wewelsburg in den Ahorn-Sportpark. Die Schirmherrschaft hat erneut Landrat Manfred Müller inne. Zwölf Vereine sind mit an Bord "Es freut uns sehr, dass dieser besondere Marathon auf Anhieb eine solch tolle Resonanz gefunden hat. Hier haben viele Organisatoren und Helfer aus der Region eine richtig gute Sportveranstaltung geschaffen und umgesetzt. Kompliment", schwärmt eben jener Manfred Müller. Und auch die zweite Auflage wird das Ergebnis vorbildlicher Teamarbeit sein. Denn als Ausrichter fungieren nicht nur der Lauftreff Elsen-Wewer, sondern alle zwölf Sportvereine im Almetal. So sind der HSV Rot-Weiß Harth, SV BW Siddinghausen, SVC Weine, SV 21 Büren, SV BW Brenken, BSV Ahden, TuS Wewelsburg, der TSV Tudorf, SV RW Alfen, SC Borchen, die TuRa Elsen und der TSV Schloß Neuhaus mit an Bord. Hinzu kommen als Radbegleiter und Scouts noch die Radfüchse Büren und der Radtreff Borchen. Die Vorbereitung läuft auf Hochtouren. So wurden bereits Busse für den Transport der Läufer zu den Startorten bestellt sowie Startnummern und Finisher-Medaillen in Auftrag gegeben. Für den Kleiderbeutel-Transport sorgen wieder die THW-Ortsgruppen Büren und Paderborn. Den Sanitätsdienst gewährleistet die Johanniter-Unfallhilfe. Rund 1.000 Liter Getränke für die Läuferinnen und Läufer spenden die Bad Driburger Naturparkquellen. Zu den Unterstützern zählt zudem das Autohaus Stefan Fricke. Und obwohl es auch diesmal bei allen drei Läufern natürlich auch eine Zeitnahme gibt, geht es bei dieser Breitensport-Veranstaltung vor allem um den Spaßfaktor. "Das Erlebnis steht vor dem Ergebnis", sagt Ulrich Böckler, der mit Johannes Spenner für die Organisationsleitung verantwortlich zeichnet. An den Versorgungsstellen entlang der Strecke wird es in den Orten wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm für die Zuschauer und die Aktiven geben. So haben spielen beispielsweise das Tambourcorps Ahden und das Blasorchester Niederntudorf auf. Alle Informationen zum 2. Almetal-Marathon und Anmeldungen im Internet unter der Adresse: www.almetal-marathon.de

realisiert durch evolver group