Bekanntes Gesicht: Der bisherige B-Juniorinnen-Trainer Christian Franz-Pohlmann trainiert in der kommenden Saison die Frauen des FSV Gütersloh. - © Foto: Henrik Martinschledde
Bekanntes Gesicht: Der bisherige B-Juniorinnen-Trainer Christian Franz-Pohlmann trainiert in der kommenden Saison die Frauen des FSV Gütersloh. | © Foto: Henrik Martinschledde

Gütersloh Christian Franz-Pohlmann wird neuer Trainer des FSV Gütersloh

Mit Beginn der neuen Fußball-Saison übernimmt der Nachwuchscoach die Zweitliga-Frauen

Wolfgang Temme

Gütersloh. Der FSV Gütersloh hat Christian Franz-Pohlmann (34) als neuen Trainer des Frauenfußball-Zweitligateams ab der der nächsten Saison verpflichtet. Der angehende A-Lizenzinhaber aus Sassenberg übernimmt die Aufgabe beim ambitionierten Tabellenfünften von Ralf Lietz (48), dessen Vertrag am Saisonende nach zwei Jahren ausläuft. Franz-Pohlmann, der einen Dreijahresvertrag bis 2018 unterschrieb, hat seit 2011 mit den in der Bundesliga spielenden B-Juniorinnen des FSV herausragende Erfolge gefeiert. 2013 wurde sein Team nach einer 1:3-Endspielniederlage gegen Bayern München deutscher Vizemeister. Auch derzeit führt der von ihm trainierte Nachwuchs die Tabelle der Bundesliga West/Südwest souverän an. Viele Spielerinnen, die jetzt im Frauen-Zweitligateam spielen, sind durch seine Hände gegangen. "Ich freue mich riesig, dass der Verein mir das Vertrauen gegeben hat", sagte der auch von anderen Klubs umworbene Franz-Pohlmann zu der Personalentscheidung, die einer Pressemitteilung zufolge Aufsichtsrat, Vorstand und Geschäftsführung des FSV Gütersloh "einstimmig" trafen. Zum Konzept des Vereins gehört ab der Saison 2015/2016 auch die neue Position des Sportlichen Leiters. Hier befinde sich der Verein "in sehr aussichtsreichen Gesprächen", hieß es.

realisiert durch evolver group