Faxproblem verhindert Arminias achten Wintertransfer

Fax verhindert 

Arminias achten 

Wintertransfer



- © ARMINIA
Fax verhindert
Arminias achten
Wintertransfer


| © ARMINIA

Bielefeld. An einem nicht funktionierenden Faxgerät scheiterte in letzter Minute der Wechsel des Hamburgers Eric-Maxim Choupo-Moting zum 1. FC Köln. Und auch der DSC Arminia ist – unverschuldet – durch ein Faxproblem um den achten Wintertransfer gebracht worden.

Am Sonntag um 23.00 Uhr hatten die Bielefelder mit Innenverteidiger Tiago von Fortuna Düsseldorf Einigung über einen Wechsel erzielt. Der Brasilianer fühlte sich von Fortuna-Coach Norbert Meier respektlos behandelt, nachdem der Trainer ihn vor dem Punktspiel gegen den FSV Frankfurt aus dem Kader gestrichen hatte.

Mit der Mitteilung, in Arminia Bielefeld einen neuen Klub gefunden zu haben, erschien Tiago am Montag gegen 10 Uhr auf der Fortuna-Geschäftsstelle, um sich auf die Transferliste setzen zu lassen. Das Gerät aber soll nicht funktioniert haben, so dass die Nachricht erst zehn Minuten nach Fristablauf (12 Uhr) bei der DFL einging. (rk)

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group