0
Arminias Spieler bejubeln Masaya Okugawa, der die zwischenzeitliche 2:0-Führung für den DSC besorgt hatte. - © picture alliance/dpa/AFP-Pool
Arminias Spieler bejubeln Masaya Okugawa, der die zwischenzeitliche 2:0-Führung für den DSC besorgt hatte. | © picture alliance/dpa/AFP-Pool

Auswärtssieg Sprung auf Nichtabstiegsplatz: Arminia entführt 2:1-Sieg aus Leverkusen

In der ersten Halbzeit ist der DSC kaum am Ball, dafür effektiv. Nach dem 2:0 fällt Bayer zunächst nicht viel ein, die Schlussminuten geraten dann für Arminia noch einmal zur Zitterpartie.

Jan Ahlers
14.03.2021 | Stand 14.03.2021, 18:32 Uhr |
Benedikt Riemer

Leverkusen. Keine 24 Stunden zuvor war Arminia erstmals auf einen direkten Abstiegsplatz gerutscht, und Pessimisten dachten, dass der DSC diese nun nicht mehr verlassen würden. Doch als am Sonntagnachmittag ein kräftiger Graupelschauer über der Leverkusener Arena niederging, sahen nur die Gastgeber wie begossene Pudel aus. Arminias Spieler strahlten: Sie hatten den klaren Favoriten dank eines reiferen Matchplans nicht unverdient mit 2:1 (1:0) in die Schranken verwiesen und waren mit dem Premierensieg von Trainer Frank Kramer - zum Schrecken der geballten Konkurrenz - wieder auf Rang 15 geklettert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG