In ganz OWL sind bereits Z-Symbole an Wände oder auf Straßen geschmiert worden, wie hier in Löhne (Kreis Herford). Das Zeichen gilt als Billigung des russischen Angriffskrieges in der Ukraine. - © Ulf Hanke
In ganz OWL sind bereits Z-Symbole an Wände oder auf Straßen geschmiert worden, wie hier in Löhne (Kreis Herford). Das Zeichen gilt als Billigung des russischen Angriffskrieges in der Ukraine. | © Ulf Hanke

NW Plus Logo Folgen für Sicherheit Mehr als 1.000 Straftaten wegen Ukraine-Krieg in NRW

Die meisten Straftaten werden dem pro-russischen Spektrum zugerechnet. Fast jede fünfte Tat ist ein Gewaltdelikt. Zudem wurden auch Sexualstraftaten erfasst.

Lukas Brekenkamp

Bielefeld. Der russische Angriffskrieg in der Ukraine hat Folgen bis nach NRW: Hier zählen die Sicherheitsbehörden bisher exakt 1.058 Straftaten, die einen Bezug zu dem militärischen Konflikt in Osteuropa haben. Darunter 185 Gewalttaten, wie ein Sprecher des Landeskriminalamtes (LKA) in NRW dieser Redaktion berichtet. Das ist etwa jede fünfte bis sechste Tat.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema