0
In der Karnevals-Hochburg Köln haben sich nun vor allem Menschen zwischen 15 und 24 Jahren angesteckt. - © Symbolbild: Pixabay
In der Karnevals-Hochburg Köln haben sich nun vor allem Menschen zwischen 15 und 24 Jahren angesteckt. | © Symbolbild: Pixabay

Neuinfektionen Corona-Inzidenz in Köln steigt stark an: War es der Karneval?

Besonders junge Leute sind von dem Infektionsanstieg betroffen. Es gibt bereits einen Appell der Kommunalpolitik.

07.03.2022 | Stand 07.03.2022, 14:40 Uhr

Köln (dpa). In der Millionenstadt Köln ist die Zahl der nachgewiesenen neuen Corona-Infektionen stark gestiegen. Die Inzidenz in der größten Stadt Nordrhein-Westfalens kletterte am Montag nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) auf 2.332,7. Der Wert gibt die Zahl der neuen Corona-Infektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner an. Am Vortag hatte er noch bei 2.107 gelegen. Da rund eine Woche zuvor das Karnevalswochenende war, wurden weitere Stimmen laut, die sagten, dass ein Zusammenhang zwischen den Feierlichkeiten und den vielen Neuinfektionen bestehen könnte. Eine aktuelle Einschätzung der Stadt stand am Montag zunächst aus.

Mehr zum Thema