In mehreren Städten in OWL gab es in der Vergangenheit Spaziergänge, so wie hier in Paderborn. - © Niklas Tüns
In mehreren Städten in OWL gab es in der Vergangenheit Spaziergänge, so wie hier in Paderborn. | © Niklas Tüns

NW Plus Logo Proteste gegen Corona-Maßnahmen Spaziergang statt Demo: Was steckt hinter der Taktik?

Immer häufiger werden zunächst angemeldete Demos in letzter Minute abgesagt - Ein Kalkül auf Kosten der Polizei und der "Spaziergänger".

Mareike Köstermeyer

Bielefeld. Aus Demo wird Spaziergang: Regelmäßig kommen hunderte und tausende Menschen zusammen, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. Doch die Polizei beobachtet: Immer häufiger sagen die Organisatoren die Demonstrationen in letzter Minute ab. Die Teilnehmer haben sich zu dem Zeitpunkt trotzdem schon auf den Weg gemacht. Als sogenannte "Spaziergänger" ziehen sie dann durch die Straßen und stellen die Polizei vor eine besondere Herausforderung...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG