Der NWL will den Schienennahverkehr erheblich verbessern und hat viele Pläne. - © Symbolbild: Matthias Bungeroth
Der NWL will den Schienennahverkehr erheblich verbessern und hat viele Pläne. | © Symbolbild: Matthias Bungeroth

NW Plus Logo Große Pläne Wie der Bahnverkehr in OWL durchstarten soll

NWL-Geschäftsführer Joachim Künzel und Fahrplanexperte Kai Schulte arbeiten an Verbesserungen des Schienennahverkehrs für OWL. Was angedacht ist.

Matthias Bungeroth

Bielefeld. Viele Jahre lang hatte der Schienennahverkehr in Ostwestfalen-Lippe rosige Zeiten. Bis 2019 gab es pro Jahr jeweils drei bis vier Prozent Wachstum bei den Fahrgastzahlen. Doch dann kam Corona und mit den Lockdowns ging die Zahl derjenigen, die als Pendler oder Reisende Züge nutzten, drastisch zurück. Es gab Verwerfungen bei den Eisenbahnunternehmen wie den angekündigten Rückzug von Keolis aus dem Regionalverkehr oder die Einleitung eines Insolvenzverfahrens bei Abellio, zu dem auch die Westfalenbahn in Bielefeld gehört.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema