In einer Jamaika-Koalition könnte Armin Laschet trotz der Wahlniederlage Kanzler werden. - © dpa
In einer Jamaika-Koalition könnte Armin Laschet trotz der Wahlniederlage Kanzler werden. | © dpa
NW Plus Logo Reaktionen aus NRW

"Kein Wählerbetrug": Das sagen Grüne und FDP über eine Jamaika-Koaliton

Die Union will sich trotz Wahlschlappe in eine Jamaika-Koalition mit Grünen und FDP retten. Ist es Wählern zu vermitteln, dass Laschet so doch Kanzler wird?

Ingo Kalischek

Düsseldorf. Ist es vertretbar, wenn Grüne und FDP Armin Laschet zum Kanzler machen, obwohl dieser mit der Union nur zweitstärkste Kraft geworden ist - hinter der SPD? Diese Frage stellt sich angesichts aktueller Absichtsbekundungen der Union, die eine Jamaika-Koalition führen will - und diese neuerdings als "Zukunftskoalition" bezeichnet. Wie ist das dem Wähler und dem grünen Lager zu vermitteln? FDP und Grüne in der Region reagieren auf diese Frage verhalten - auch das mag bereits eine Aussage an sich sein...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema