CDU-Politiker Elmar Brok schlägt vor, die Wohncontainer nun vorübergehend einzusetzen. - © Marc Köppelmann.
CDU-Politiker Elmar Brok schlägt vor, die Wohncontainer nun vorübergehend einzusetzen. | © Marc Köppelmann.
NW Plus Logo Hilfsvorschlag für NRW

So könnten Wohncontainer den Flutopfern im Westen helfen

Tausende mussten nach den Fluten ihre Wohnungen und Häuser verlassen. CDU-Politiker Elmar Brok schlägt vor, Betroffene übergangsweise in Wohncontainern unterzubringen. Geht das?

Ingo Kalischek

Bielefeld. Der langjährige Europa-Parlamentarier Elmar Brok (CDU) regt an, die während der Flüchtlingskrise angeschafften Wohncontainer zu nutzen, um darin übergangsweise Betroffene des Hochwassers im Westen Deutschlands unterzubringen. „Wenn ein Bedarf besteht, sollten die Kommunen das prüfen, da viele der Container heute ungenutzt sind", sagte Brok dieser Zeitung. Die Container hätten den Vorteil, dass die Menschen in der Nähe ihres Wohnortes untergebracht werden könnten, so Brok. ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema