NW News

Jetzt installieren

Schulter an Schulter schaffen Helfer und Opfer der Flutkatastrophe in Opladen Schutt von den Straßen. Aufgrund des engen Kontakts beim Wiederaufbau und in Notunterkünften besteht die Sorge, dass sich nun das Coronavirus ausbreitet. - © picture alliance
Schulter an Schulter schaffen Helfer und Opfer der Flutkatastrophe in Opladen Schutt von den Straßen. Aufgrund des engen Kontakts beim Wiederaufbau und in Notunterkünften besteht die Sorge, dass sich nun das Coronavirus ausbreitet. | © picture alliance

NW Plus Logo Folgen des Hochwassers Wiederaufbau: Sorge vor Superspreader-Events im Katastrophengebiet

Opfer, Helfer und Rettungskräfte leben und arbeiten eng zusammen. Um Ausbrüche zu verhindern, werden in NRW und Rheinland-Pfalz Sonderimpfaktionen vorbereitet.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Düsseldorf/Mainz. Die Landesregierungen in NRW und Rheinland-Pfalz befürchten, dass sich das Coronavirus verstärkt in den Katastrophengebieten ausbreiten wird. Die Krisenstäbe sorgen sich vor allem um die Opfer des Hochwassers und Starkregens, weil viele gesundheitlich beeinträchtigt sind, aktuell in Notunterkünften leben und für den Wiederaufbau ihrer Heimat eng mit Rettungskräften und freiwilligen Helfern zusammenarbeiten. Zudem verfügen viele Betroffene noch nicht über einen vollständigen Impfschutz gegen das ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema