Der öffentliche Nahverkehr bestehend aus Bahnen und Bussen, hier eine Aufnahme aus Herford, hat durch die Corona-Krise Fahrgäste verloren. - © Kiel-Steinkamp
Der öffentliche Nahverkehr bestehend aus Bahnen und Bussen, hier eine Aufnahme aus Herford, hat durch die Corona-Krise Fahrgäste verloren. | © Kiel-Steinkamp

NW Plus Logo Sommer-Ferien-Aktion Kostenlos durch NRW: Wie der ÖPNV Fahrgäste zurückgewinnen will

Die Chancen dafür, dass sich die Fahrgastzahlen wieder erholen, scheinen gegeben zu sein.

Matthias Bungeroth

Bielefeld. Wer in diesen Tagen mit Bus oder Bahn unterwegs ist, merkt es sofort: Die Fahrgastzahlen sind mit jenen vor der Pandemie nicht zu vergleichen. „Aktuell liegen die Auslastungszahlen in NRW bei nur bei etwa 50 bis 60 Prozent der Zeit vor Corona", sagt Ulrich Jaeger, Vorsitzender der Landesgruppe NRW des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV). Homeoffice, Ausgangsbeschränkungen und fehlende Fahrtanlässe hätten dazu geführt, dass der ÖPNV Fahrgäste verloren habe.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema