"Frauen haben im Vergleich zu Männern grundsätzlich ein höheres Risiko für schwere raucherspezifische Erkrankungen und sie erkranken häufig früher als Männer", sagt ein Experte. - © picture alliance
"Frauen haben im Vergleich zu Männern grundsätzlich ein höheres Risiko für schwere raucherspezifische Erkrankungen und sie erkranken häufig früher als Männer", sagt ein Experte. | © picture alliance
NW Plus Logo Tabakkonsum

120.000 Raucher-Tote pro Jahr: Immer mehr junge Raucher in Kliniken

Die Zahl der Raucher sinkt in Deutschland, doch die Zahl der Todesfälle und Krankenhausaufenthalte steigt, weil aktuell vor allem langjährige Raucher die Quittung bekommen.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Berlin/Lemgo. Immer weniger Menschen in Deutschland rauchen, doch die Zahl der Krankenhausaufenthalte und Todesfälle von Rauchern steigen. Was auf den ersten Blick wie ein Widerspruch wirkt, ist lediglich ein zeitlicher Verzug, denn die Raucher früherer Jahre bekommen häufig erst im Alter die Quittung. Mediziner beobachten aktuell jedoch auch immer jüngere Patienten, vor allem Frauen, die aufgrund von Tabakkonsum lebensbedrohlich erkranken. Pneumologe Maik Brandes erklärt, warum die Zahl der Krankenhausaufenthalte und Todesfälle von Rauchern in den nächsten Jahren sogar noch steigen wird...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG