0
Karl-Josef Laumann (r.,CDU) und Andreas Pinkwart (FDP). - © picture alliance/dpa
Karl-Josef Laumann (r.,CDU) und Andreas Pinkwart (FDP). | © picture alliance/dpa

Ab 15. Mai Bei Inzidenz unter 100: Erste Öffnungen in NRW-Gastronomie

Angesichts sinkener Infektionszahlen hat die Landesregierung Öffnungsschritte in der Wirtschaft angekündigt.

Ingo Kalischek
12.05.2021 | Stand 12.05.2021, 17:58 Uhr |
Angela Wiese

Düsseldorf. NRW setzt ab diesem Wochenende erste Öffnungsschritte um. Die Gastronomie darf ihre Außenbereiche ab diesem Wochenende, 15. Mai, öffnen, wenn die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro Woche und 100.000 Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt stabil unter 100 liegt. Stabil heißt in diesem Fall: fünf Tage nacheinander. Die Außengastronomie darf dann von einer begrenzten Personenanzahl besucht werden. Zugang erhalten Genesene, Geimpfte sowie Personen mit aktuellem Negativtest.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG