Symbolfoto: In vielen Kitas in NRW herrscht trotz Corona-Notverordnung  reger Betrieb. - © picture alliance
Symbolfoto: In vielen Kitas in NRW herrscht trotz Corona-Notverordnung  reger Betrieb. | © picture alliance
NW Plus Logo Corona-Krise

Streit um Kitagebühren in NRW geht in eine neue Runde

Beiträge für Mai und Juni sollen erlassen werden - als Ersatz fürs ganze Jahr?

Matthias Bungeroth

Düsseldorf. Für Eltern die ihre Kinder in einer Kita betreuen lassen, ist es seit Monaten ein großes Ärgernis: Obwohl durch Corona-Beschränkungen der Betrieb dort vielerorts nur sehr eingeschränkt laufen konnte, wurden für die Monate Februar und März in der Regel die vollen Gebühren erhoben. Um hier Abhilfe zu schaffen, bahnt sich offenbar eine Lösung auf Landesebene an. Doch auch um diese bahnt sich neuer Streit an. So soll sich das Landeskabinett darauf verständigt haben, den Eltern bei den Beiträgen entgegenzukommen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG