Hoteliers rufen um Hilfe: Die Botschaft ist eindeutig, hier an einem Hotel am Stand von Can Picafort im Norden Mallorcas. - © Stefan Boscher
Hoteliers rufen um Hilfe: Die Botschaft ist eindeutig, hier an einem Hotel am Stand von Can Picafort im Norden Mallorcas. | © Stefan Boscher
NW Plus Logo Eine Insel ruft SOS

Mallorca-Touristen drohen bei Corona-Verstößen bis zu 600.000 Euro Strafe

Ein paar Tausend Deutsche tummeln sich auf der Insel. Sie bleiben weitgehend unter sich. Die Corona-Regeln sind streng, die Strafen hoch. Wer Pech hat, landet für zwei Wochen im „Corona-Hotel“.

Stefan Boscher

Palma. Es sind drei Buchstaben, die die Stimmung der Menschen auf den Balearen ausdrücken und an jeder Ecke zu sehen sind. „SOS" steht auf großen Plakaten, zu finden an nahezu jedem Hotel auf Mallorca und an vielen Geschäften in den Innenstädten. „SOS Tourismo", um genauer zu sein, soll so viel heißen wie: Der Tourismus ist in Gefahr. Daran haben die Deutschen erheblichen Anteil. Die Touristen bleiben seit Monaten weg. Die Briten dürfen ihr eigenes Land gar nicht erst verlassen, nicht mal Spanier vom Festland können die Ostertage auf Mallorca verbringen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG