Ob organisierte Sterbehilfe erlaubt sein sollte, diskutiert die evangelische Kirche. (Symbolbild) - © Pixabay/ truthseeker08
Ob organisierte Sterbehilfe erlaubt sein sollte, diskutiert die evangelische Kirche. (Symbolbild) | © Pixabay/ truthseeker08

NW Plus Logo Suizidassistenz Sterbehilfe: Evangelische Kirche uneins bei Frage über Leben und Tod

Die Evangelische Kirche und Diakonie diskutieren über eine mögliche neue Position zur Sterbehilfe. Einrichtungen in OWL lehnen die Beihilfe zum Suizid weiter ab.

Juliet Ackermann

Bielefeld. Innerhalb der evangelischen Kirche gehen die Meinungen über eine neue Positionierung zur Sterbehilfe auseinander. Nach dem Vorstoß von drei Theologen, assistierten professionellen Suizid in kirchlich-diakonischen Einrichtungen zu ermöglichen, kommt auch Kritik aus Bielefeld. Die Evangelische Kirche von Westfalen, mit Sitz in Bielefeld, lehnt jede organisierte Hilfe zum Suizid ausdrücklich ab. Mit Verweis auf die Stellungnahme der Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) teilt die Einrichtung mit, dass sie sich für den Schutz des Lebens einsetze...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group