0
Für Gesundheitsminister Jens Spahn kann die Pandemie zum Sprungbrett werden - oder zum Stolperstein. - © AFP/MARKUS SCHREIBER
Für Gesundheitsminister Jens Spahn kann die Pandemie zum Sprungbrett werden - oder zum Stolperstein. | © AFP/MARKUS SCHREIBER

Sechs Monate Corona-Krise Minister Spahn macht Karriere im Schatten der Pandemie - oder doch nicht?

Der Jüngste im Kabinett ist wohl auch der Ehrgeizigste: Gesundheitsminister Jens Spahn rückte durch Corona unverhofft ins Zentrum des Krisengeschehens. Im CDU-Machtkampf agiert er geschickt.

Tim Szent-Ivanyi
15.09.2020 | Stand 15.09.2020, 21:40 Uhr
Daniela Vates

Berlin. Große Schritte macht dieser Mann, seine Begleiter wehen hinter ihm her wie eine Schleppe aus dunklen Anzügen. Jens Spahn eilt durch die Berliner Friedrichstraße, Blick geradeaus, sein Ministerium ist in Sicht. Der Gesundheitsminister hatte gerade Besuch, Gespräche an der Spree statt im Konferenzraum. Es sind Corona-Zeiten, die Bundesregierung empfiehlt frische Luft.

Empfohlene Artikel