0
Mit der ganzen Welt verbunden: Die Funkamateure Matthias Oesterwinter (links) und Dieter Ziehn. - © Dirk-Ulrich Brüggemann
Mit der ganzen Welt verbunden: Die Funkamateure Matthias Oesterwinter (links) und Dieter Ziehn. | © Dirk-Ulrich Brüggemann

Amateurfunk Neuer Satellit für OWL-Funkamateure

Novum: Der Wüstenstaat Katar hat im Vorfeld der Fußballweltmeisterschaft 2022 einen geostationären künstlichen Trabanten in Umlauf gebracht. Die Funker dürfen die Technik mitnutzen

Dirk-Ulrich Brüggemann
04.03.2019 | Stand 04.03.2019, 06:42 Uhr

Bielefeld. Die Begeisterung ist den beiden Funkamateuren Matthias Oesterwinter und Dieter Ziehn vom Bielefelder Ortsverein förmlich ins Gesicht geschrieben. Sie freuen sich stellvertretend für die anderen 1.500 Funkamateure in Ostwestfalen-Lippe über den neuen geostationären Satelliten Katar Oscar-100, der seit Kurzem in 36.000 Kilometern Höhe über der Erde steht.

realisiert durch evolver group