0
Die nordrhein-westfälische Landesregierung bringt am Freitag ihrenGesetzesvorstoß für Mindestabstände von Windrädern zur Wohnbebauung in den Bundesrat ein. - © Pixabay
Die nordrhein-westfälische Landesregierung bringt am Freitag ihrenGesetzesvorstoß für Mindestabstände von Windrädern zur Wohnbebauung in den Bundesrat ein. | © Pixabay

Düsseldorf Mindestabstand für Windräder - NRW bringt Antrag in Bundesrat ein

18.10.2018 | Stand 18.10.2018, 10:18 Uhr

Düsseldorf (dpa). Die nordrhein-westfälische Landesregierung bringt am Freitag ihren Gesetzesvorstoß für Mindestabstände von Windrädern zur Wohnbebauung in den Bundesrat ein. Sie will das Baugesetzbuch so ändern lassen, dass jedes Bundesland solche Mindestabstände einführen darf. Derzeit ist das nicht möglich. In Nordrhein-Westfalen sollen Windräder künftig nicht näher als 1.500 Meter an die nächste Siedlung heranrücken dürfen.

realisiert durch evolver group