0
Der FDP-Vorsitzende, Christian Lindner, diskutiert im Juni 2017 in Düsseldorf mit Gegnern der Studiengebühren. - © dpa
Der FDP-Vorsitzende, Christian Lindner, diskutiert im Juni 2017 in Düsseldorf mit Gegnern der Studiengebühren. | © dpa

Düsseldorf Große Zweifel an Studiengebühren in NRW

Die Landesregierung wartet noch immer auf die Studentenzahlen aus Baden-Württemberg.

Carolin Nieder-Entgelmeier
03.04.2018 | Stand 02.04.2018, 20:29 Uhr

Düsseldorf. 1.500 Euro pro Semester will die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen von Studenten aus Nicht-EU-Ländern verlangen. Auf die Einführung des baden-württembergischen Modells in NRW haben sich CDU und FDP geeinigt. Ob die Studiengebühren jedoch tatsächlich eingeführt werden, ist weiter unklar. Denn Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) hat angekündigt, keine Studiengebühren einzuführen, wenn die Zahl ausländischer Studenten in Baden-Württemberg einbricht.

realisiert durch evolver group