0
Fürsprecher einer unabhängigen Justiz: Jens Gnisa hat mit dem Buch „Das Ende der Gerechtigkeit" für Aufsehen gesorgt. - © Oliver Krato
Fürsprecher einer unabhängigen Justiz: Jens Gnisa hat mit dem Buch „Das Ende der Gerechtigkeit" für Aufsehen gesorgt. | © Oliver Krato

Bielefeld Richterbund-Chef Jens Gnisa: "Die Bürger misstrauen den Eliten"

Der Direktor des Amtsgerichts Bielefeld, Buchautor und Vorsitzender des Deutschen Richterbundes, über unsinnige Gesetze, zu lange Prozesse und fehlendes Personal in den Justizbehörden.

Matthias Bungeroth
28.11.2017 | Stand 28.11.2017, 15:41 Uhr

Bielefeld. Jens Gnisa, Direktor des Amtsgerichts Bielefeld, Buchautor und Vorsitzender des Deutschen Richterbundes, spricht im Interview über unsinnige Gesetze, zu lange Prozesse und fehlendes Personal in den Justizbehörden.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG